Das Leichtathletik-Jahr geht (zu) ruhig zu Ende

Ungewohnt ruhig geht dieses Jahr zu Ende, auch bei uns in der Leichtathletik-Abteilung. Kein Training, kein Nikolauslauf, keine Weihnachtsfeier. Es wird noch eine Weile so ruhig bleiben, mit Einzeltraining und virtuellem Schwitzen. Die Hallensaison wurde vom Landesverband weitgehend abgesagt, deshalb richtet sich der Blick vorsichtig optimistisch auf unseren Crosslauf „Rund um den Wolfshügel“ Ende März.

Sportler des Jahres

Die Ehrungen zum Sportler des Jahres fanden coronakonform in kleinem Rahmen statt: Friederike (im Hochsprung der U16 Landesmeisterin in der Halle und Vize-Meisterin draußen) bekam Besuch von Trainer Carsten, der ihr den silbernen Schuh in der Küche überreichte. Bei den Jungs wurde Dominik (U18 Hallenlandesmeister im Hochsprung und Teilnehmer Deutsche Jugendmeisterschaften über 200m) im Anschluss an das letzte Hallentraining vorm Lockdown geehrt. Wir gratulieren Dominik außerdem zu Platz 27 in der Deutschen U18-Bestenliste über 200m. Er ist mit seiner Zeit (22,67s) drittbester Sachse und wurde erneut zum D-Landeskader berufen. Eine weitere Ehrung gab es für unseren bisherigen Weitspringer und Trainer Lukas, der vom Post SV zum Abschied und als Dank für seinen vielfältigen Einsatz die Ehrennadel des Vereins erhielt. Lukas geht nach bestandenem Diplom zurück in die Heimat, aber wir haben schon einen neuen Lukas gefunden, auch Weitspringer, auch mit Ambitionen die 7 Meter zu knacken.

Gut ausgerüstet ins neue Jahr

Von neuen Dingen heißt es oft, dass sie ihre Schatten vorauswerfen. Beim neuen Jahr verzichten wir gerne auf die (Corona-)Schatten und hoffen dagegen auf ganz viel Licht, das in den Sporthallen und auf den Laufbahnen unser Training beleuchtet und draußen bei vielen Wettkämpfen auf Anzeigetafeln aufscheint. Wir sind jedenfalls gut aufgestellt für den Zeitpunkt X, an dem der Sportbetrieb wieder anlaufen kann: Leander hat sich mit bestandener C-Lizenz für noch besseres Training weiterqualifiziert; wir haben das Geld, das wir mangels Wettkämpfen nicht für Startgelder ausgeben mussten, in neue Sportgeräte für alle Trainingsgruppen investiert; die erfolgreiche Startgemeinschaft „Dresden Nord-West“ mit dem TSV Cossebaude und der SG Weixdorf wird fortgesetzt; aus Weixdorf wechselt mit Jonathan, der schon einige Zeit bei uns mittrainiert, ein hoffnungsvoller Sprinter zu uns.

Bis es wieder richtig losgeht, wünschen wir euch (und uns) ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes neues Jahr.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp